Weitblick-Champions

Eine Initiative der technosert electronic GmbH, des Senats der Wirtschaft und des Landesschulrates Oberösterreich.

Weitblick-Champions ist ein Award für HTL-AbsolventInnen, die in Ihre Diplomarbeiten neben technischen Kriterien auch ethische, kulturelle und nachhaltige Aspekte mit einfließen lassen.

Ziel des Awards
In der Ausbildung der Schülerinnen ist der Schwerpunkt auf das Erlangen fachlicher Kompetenz gerichtet. Der Markt fordert jedoch mehr Qualifikationen, nämlich die Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer, ethischer, kultureller und gesellschaftlicher Themen. Diese werden den angehenden TechnikerInnen mit dem Weitblick-Champions Award bewusst gemacht.

Die zündende Idee zum Projekt Weitblick-Champions lieferten Andreas und Johannes Gschwandter von der technosert electronic GmbH. Dass der Funke übergesprungen ist, zeigt sich in der Tatsache, dass der Senat der Wirtschaft unter dem Vorsitz von Hans Harrer die Verantwortung für die Realisierung übernahm. Unterstützung erfährt die Initiative durch den Landesschulrat Oberösterreich HR Mag. Wilfried Nagl.

Johannes Gschwandtner, Geschäftsführer der technosert electronic, vertrat schon immer die Ansicht, dass „nicht Maschinen und Geräte erfolgreich sind, sondern der Mensch, der mit ihnen arbeitet und Nutzen erfährt“.

Andreas Gschwandtner, Geschäftsfeldentwickler der technosert electronic ergänzt: „Natürlich ist der Fokus einer technischen Erstausbildung das Erlangen fachlicher Kompetenz. Doch das ist oft nicht ausreichend. Unser Ziel ist es daher, schon in den HTLs und bei den Schülern/innen das Bewusstsein für technische Lösungen zu verankern, die nicht nur dem Menschen dienen, sondern auch umweltbewusst geplant und umgesetzt werden und darüber hinaus auch wirtschaftlich machbar sind“.

Prämierung
Die teilnehmenden Jugendlichen sollen natürlich belohnt werden - aber nicht nur die SchülerInnen, sondern auch die Schulen der Siegerteams, die die Auszubildenden unterstützen. Drei Preise werden vergeben, jeweils erster, zweiter und dritter Platz an die SchülerInnenteams und die Schulen der Siegerteams.

Wichtig ist, dass es sich bei den Arbeiten um Teamarbeiten handelt, denn auch das kollegiale Miteinander im Team soll gefördert werden.

Zeitablauf
Das Pilotprojekt startete im Herbst 2017 in Oberösterreich. Abgabetermin der HTL-Diplomarbeiten ist der 30. April 2018. Danach tagt die Jury, bestehend aus Experten aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur. Die Prämierung der jungen WeitblickerInnen wird im Juni 2018 im Rahmen eines Events erfolgen.

Im ersten Schritt wird der Preis für oberösterreichische HTLs vergeben, im darauffolgenden Jahr soll das Projekt österreichweit ausgebaut werden.

Mehr erfahren